weinsinnig - bemerkenswertes über Wein 

Nicht ohne Grund reimt sich Reben auf Leben; Weinsinnigdenn der Wein spielte seit jeher für Menschen (nahezu) aller Kulturen sowohl im Alltag als auch in Kulten, Riten und Mythen eine lebenswichtige Rolle – als Genussmittel, als Medizin, sogar als Kapitalanlage für die Konsumenten wie auch als Grundlage des Lebensunterhalts für die Erzeuger. Kein Wunder also, dass der Wein seit der Antike besungen und "bedichtet" und Gegenstand der Kunst wurde und wird.
In ihrer Lesung "weinsinnig" lassen die Schauspielerin Heike Trinker und der Dramaturg und Rezitator Joachim Henn eine Reihe von Autoren und Autorinnen zu Wort kommen, die sich aus unterschiedlichsten Perspektiven mit dem Thema "Wein" beschäftigt haben. Nachdenkliche Überlegungen haben da ebenso Platz wie absurde Verstiegenheiten. Süffisantes steht neben Aufschlussreichem,
Intuitives neben Irritierendem, Information neben Impression.
 

Lesung u Musik 1

 

 

Und da mit dem Ahrtal auch eines der prominentesten deutschen Weinanbaugebiete in besonderer Weise von den Überschwemmungen des Sommers 2021 in Mitleidenschaft gezogen wurde, spart die Lesung auch diese Aspekte nicht aus.

Autoren, die in dem Programm zu Wort kommen, sind unter anderem Plutarch, Ovid, Augustinus, Jean Paul, Friedrich Schiller, Georg Weerth, Robert Walser; alles Namen, die sich nach schwerer Kost anhören. Aber - keine Bange! - die Herren wissen außer durch Gedankentiefe auch durch (geistvollen) Witz und Esprit zu überzeugen. Aus heutiger Zeit geben u.a. Robert Gernhardt, Rainer Brambach, Susanne Kippenberger, Roald Dahl und Stuart Pigott Einblicke in ihre Betrachtung des Themas.

Fred Heinen markus Tuerk

 

 Wir freuen uns auch auf den musikalischen Rahmen, der  durch Fred Heinen und Markus Türk gesteckt wird.
Der Bioladen Grefrath verwöhnt uns wieder mit leckerem Wein. 

P.S. zieht Euch unbedingt warm an, wir treffen uns auf dem Strufenhof, Bronkhorster Weg 2 in Grefrath auf der Bügelbahn

...und nebenbei, das ist eine perfekte Gelegenheit, um bei uns Mitglied zu werden und Kultur in Grefrath zu fördern. Anträge da, wo es die Tickets gibt oder hier. Die 5€ Rabatt gibt es auch, wenn Ihr erst bei Ticketkauf als Mitglied zeichnet.

Ticket 20€, für Mitglieder der KinG 15€
erhältlich im Bioladen, Hohe Straße 18 in Grefrath

Wir wünschen viel Spaß!